Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfe die ankommt.

Beispiele aus der Förderpraxis

Hilfsfonds für Geflüchtete

Stiftung Menschen in Not stellt 20.000 Euro bereit und ruft zu Spenden auf

Trier – Die Stiftung Menschen in Not – Caritas-Stiftung im Bistum Trier setzt einen Hilfsfonds für Geflüchtete auf, die ins Bistum Trier kommen. 20.000 Euro hat die Stiftung bereits für zügige Hilfen eingestellt. 

„Kriege verursachen Tag für Tag unfassbares Leid. In der Ukraine müssen wir erleben, wie gefährlich die Lage auch für die Zivilbevölkerung ist. Die Menschen, die nun aus den Krisengebieten dieser Welt bei uns ankommen, mussten nahezu alles zurücklassen. Sie benötigen jetzt dringend unsere Hilfe“, sagt Bischof Dr. Stephan Ackermann.

Die Mittel des Hilfsfonds sollen staatliche Hilfen für Geflüchtete ergänzen und werden über die örtlichen Caritasverbände, Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen im Bistum Trier bereitgestellt. Sie stehen vor allem für die Herrichtung von Unterkünften, für Sprachmittler und zur Unterstützung von psychosozialen Angeboten der Traumabewältigung für Geflüchtete im Bistum Trier zur Verfügung.

"Es ist sehr wichtig, den Geflüchteten das Ankommen mit ganz praktischer Unterstützung zu erleichtern. Zudem benötigen sie bei der Bewältigung ihrer traumatischen Erfahrungen gute fachliche Begleitung. Die Stiftung Menschen in Not setzt sich dafür ein, dass diese langfristige Aufgabe möglichst gut unterstützt werden kann", so Dr. Birgit Kugel Diözesancaritasdirektorin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung Menschen in Not.

Die Stiftung Menschen in Not bittet um Spenden, um weitere Hilfen für geflüchtete Menschen, insbesondere aus der Ukraine, bereitstellen zu können.

Spendenkonto:

Stiftung Menschen in Not – Caritas-Stiftung im Bistum Trier
IBAN: DE43 3706 0193 3017 0010 18
Stichwort: Fonds für Geflüchtete
 

Sie möchten Hilfen und Initiativen wie z. B. den Hilfsfonds für Geflüchtete unterstützen?
Wir freuen uns über Ihre Spende. Vielen Dank!

Spendenkonto:

IBAN: DE43 3706 0193 3017 0010 18
BIC: GENODED1PAX
Stichwort: Fonds für Geflüchtete

Ihre Spende schenkt Hilfe!

Für Menschen in Not. Heute und in Zukunft.

Menschen in besonderen Notlagen brauchen Unterstützung! Manchmal reichen schon kleine Beträge, um Kindern, Familien oder Notleidenden zu helfen.

Die Stiftung Menschen in Not hilft. Auch Sie können sich nach den eigenen Möglichkeiten einbringen und Gutes tun.

Mit Ihrer Spende oder Zustiftung tragen Sie dazu bei, dass Menschen in Not auch zukünftig nachhaltige Hilfe und Zuwendung erfahren.

Ihre Spende wird von uns dort eingesetzt, wo der Bedarf am dringendsten ist. Jeder Antrag wird streng überprüft. Bei unseren Förderentscheidungen steht die nachhaltige Hilfe im Vordergrund: Menschen in Not sollen ein Leben in Würde und mit guten Zukunftsperspektiven aufbauen können – ohne Armut, Elend und Gewalt.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende oder einer Zustiftung! Herzlichen Dank.

  • Mit Hilfe von Spenden kann Menschen kurzfristig geholfen werden, die sich aktuell in Not befinden und dringend Hilfe benötigen. Bitte notieren Sie im Verwendungszweck Ihrer Überweisung das Stichwort "Spende".
  • Zustiftungen gehen in den Vermögensstock der Stiftung über. Sie bleiben auf Dauer erhalten und helfen beim Aufbau des Stiftungsvermögens. Die Erträge helfen – Jahr für Jahr. Soll Ihre Zuwendung auf Dauer wirken, notieren Sie bitte im Verwendungszweck Ihrer Überweisung das Stichwort "Zustiftung".