Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ehrenamt ist Förderschwerpunkt 2020

Freiwilliges Engagement und solidarisches Handeln

Die Stiftung Menschen in Not – Caritasstiftung im Bistum Trier setzt sich im besonderen Maße ein für Menschen, die wegen körperlicher, geistiger oder finanzieller Benachteiligungen auf Hilfe angewiesen sind. Die Stiftung unterstützt diakonische Aufgaben und Projekte des Bistums, der Caritasverbände und der Fachverbände, der Kirchengemeinden, der Orden und anderer kirchlicher Rechtsträger ideell und materiell.

Alleine im Bistum Trier engagieren sich rund 80.000 Menschen ehrenamtlich in Kirche und Caritas. Viele Menschen sind bereit, Anderen Gutes zu tun. Sie übernehmen Verantwortung für den Nächsten und die Gemeinschaft, setzen sich für sie ein und helfen, wo Unterstützung benötigt wird. Dieses Engagement steht im Mittelpunkt der Caritas-Kampagne 2020 des Deutschen Caritasverbandes unter dem Motto „Sei gut, Mensch“.

Die Stiftung Menschen in Not greift dieses Thema auf. Auch in unserem Bistum setzen sich Menschen jeden Tag für ein solidarisches Miteinander ein. Dieses soziale Engagement möchten wir unterstützen und weiter fördern. Angesprochen sind Engagierte in allen sozialen Arbeitsfeldern, über die ehrenamtlichen Besuchsdienste bis hin zur Unterstützung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen, von Kranken und Sterbenden, von Menschen mit Behinderungen wie auch von Menschen, die von Arbeitslosigkeit oder von Wohnungslosigkeit betroffen sind.

Daher stellt die Stiftung Menschen in Not für das Jahr 2020 Fördergelder in Höhe von insgesamt 20.000 Euro zur Verfügung. Wir unterstützen mit diesen Fördergeldern bis zu 10 soziale Projekte mit einer Fördersumme von jeweils pauschal bis zu 2.000 Euro.  

Fördervoraussetzung ist, dass diese Projekte von Ehrenamtlichen und Freiwilligen getragen werden und/oder freiwilliges Engagement ermöglichen. Weitere Vorgaben bestehen nicht. Die Projekte kennen die Nöte und Bedarfe der von ihnen begleiteten Menschen am besten.

Neben bereits laufenden Projekten unterstützen wir mit dieser Fördersumme auch neue Aktionen und Projekte, die zu freiwilligem Engagement und solidarischem Handeln auffordern.

Mit einer begleitenden Öffentlichkeitsarbeit zu allen geförderten Projekten werden wir Ihr herausragendes soziales Engagement in das Licht der Öffentlichkeit rücken. Damit Ihrem guten Beispiel viele weitere folgen können. „Sei gut, Mensch!“.

Anträge stellen können: der Caritasverband für die Diözese Trier e.V., die örtlichen Caritasverbände, die Personalfachverbände und die Träger von caritativen Diensten und Einrichtungen im Bistum Trier, das Bistum Trier und alle seine Dienststellen und Einrichtungen und die ihm im Rechtsverhältnis zugeordneten katholischen Institutionen, die katholischen Kirchengemeinden und Verbände sowie katholische Orden. Ehrenamtliche Gruppen, die einen Antrag stellen wollen, sprechen bitte den zuständigen Caritasverband vor Ort oder ihre Kirchengemeinde mit der Bitte um Antragstellung an.

Den Bewerbungen soll eine kurze Beschreibung des Maßnahmenziels und des Maßnahmenablaufs sowie eine Kosten- und Finanzierungsaufstellung beigefügt werden. Darüber hinaus erbittet die Stiftung einen kurzen Bericht über die Wirkung der Maßnahme.

Über die Förderanträge entscheidet der Vorstand der Stiftung Menschen in Not gemäß der Förderrichtlinie. Der Vorstand ist frei in seiner Entscheidung. Ein Förderanspruch besteht nicht.

Informationen und Antragstellung

Anfragen und Anträge können eingereicht werden bei der

Stiftung Menschen in Not
Kochstraße 2
54290 Trier
Telefon: 0651 145 195 70; Fax: 0651 145 195 79
E-Mail: stiftungszentrum(at)bistum-trier.de