Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Spende hilft Familien im Kampf gegen verdeckte Armut!

Pilotprojekt „Caritas-Familienbüros“ gestartet

Gerade für Familien mit geringem Einkommen sind die Folgen der Corona-Pandemie, z. B. Kurzarbeit oder der Verlust des Arbeitsplatzes, oft gravierend.

Dennoch beantragen viele Familien, die in materielle Not geraten sind, keine Hilfen, obwohl es diese gibt und sie ihnen zustehen würden. Das Informationsdefizit ist groß. Hinzu kommen bürokratische Hürden, Scham und Angst vor Stigmatisierung der Kinder. 

Genau da setzt das neue Modellprojekt der „Caritas-Familienbüros“ an. Ziel ist es, Familien zu stärken und über ein niedrigschwelliges Angebot eine (verdeckte) Armut von Eltern und ihren Kindern zu verhindern. 

Die Stiftung Menschen in Not fördert das Modellprojekt der „Caritas-Familienbüros“ für eine Laufzeit von zwei Jahren mit 200.000 Euro.

Bitte helfen auch Sie mit, dass Familien in Not durch eine gute Begleitung und Beratung die Hilfen und Leistungen erhalten, die ihnen zustehen!

Bitte spenden Sie für die „Caritas-Familienbüros“. Vielen Dank! 

Spendenkonto:
Stiftung Menschen in Not
IBAN: DE43 3706 0193 3017 0010 18
BIC: GENODED1PAX
Stichwort: "Familienbüros"