Die Stiftung Menschen in Not

Das Bistum Trier und der Caritasverband für die Diözese Trier e.V. haben im Jahr 2004 gemeinsam die Stiftung „Menschen in Not – Caritasstiftung im Bistum Trier“ gegründet. Getragen von einem christlichen Menschenbild und seiner Sicht von der Würde und Freiheit des Einzelnen, lindert unsere Stiftungsgemeinschaft schon heute akute Not.

Die Hilfen und Dienste für Menschen in Not sind wichtig! Mit Ihrer Spende oder Zustiftung tragen Sie dazu bei, dass Menschen in Not auch zukünftig nachhaltige Hilfe und Zuwendung erfahren.

Stiftungszweck

Die Stiftung Menschen in Not sorgt sich um Menschen, die wegen körperlicher, geistiger oder finanzieller Benachteiligungen auf Hilfe angewiesen sind. Ihr Zweck ist es, die caritative Arbeit in ihrer ganzenVielfalt zu fördern und dauerhaft sicherzustellen. Dies soll vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes und seiner Sicht von der Würde und Freiheit des einzelnen, der Priorität der Armutsbekämpfung und nach dem Prinzip des Vorrangs der Hilfe zur Selbsthilfe geschehen.

Die Stiftung unterstützt diakonische Aufgaben und Projekte des Bistums, der Caritasverbände und der Fachverbände, der Kirchengemeinden, der Orden und anderer kirchlicher Rechtsträger ideell und materiell.

Besondere Anliegen sind die Bekämpfung der Folgen von Armut, die Stärkung der Familien, Kinder und Jugendlichen, die Sorge um Menschen mit Behinderung, um kranke und sterbende Menschen sowie die Integration von Menschen am Rande der Gesellschaft.

Förderschwerpunkte

Die Stiftung Menschen in Not hat folgende Förderschwerpunkte:

  • Unterstützung von bedürftigen Personen im In- und Ausland
  • Gesundheitshilfe
  • Familienhilfe
  • Altenhilfe
  • Jugendhilfe
  • Hilfe für behinderte und psychisch kranke Menschen
  • Hilfe für Flüchtlinge und Migranten

Die Unterstützung durch die Stiftung Menschen in Not erfolgt durch Vergabe von Geld- und Sachmitteln an bedürftige Personen und durch die finanzielle Unterstützung von caritativen Diensten, Projekten und Veranstaltungen.